Ausflüge

prev next
 

Ausflug ins Kino (5b)

Wir sind um 12.25 Uhr von der Schule durch den Stadtpark in Richtung Bosch Areal gelaufen. Am Stadtpark angekommen haben wir eine kurze Pause eingelegt, wo wir gegessen, getrunken und gespielt haben.

Dann ging der Fußmarsch weiter. Es war sehr schön, durch den Schlossgarten zu laufen, alle haben sich gefreut, als wir angekommen sind, unsere Füße taten bereits weh.

Wir haben die Tickets, Getränke und Popcorn gekauft und sind dann schnell auf unsere Plätze, die Werbung lief schon. Nach dem Film „Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft“, liefen wir zur Stadtbahnhaltestelle „Liederhalle“, wo wir zum Glück mit der Bahn zum Hauptbahnhof fuhren. Dort angekommen, stiegen wir in die Linie 42 ein. Im Bus haben wir uns noch über den Film unterhalten und alle fanden es lustig. An der Schwarenbergstraße ging es nur ein kurzes Stück bis zur Schule.

Dort verabschiedeten wir uns von Frau Schubert und bedankten uns bei der Begleitung. Für uns ist es klar, dass wir uns alle nochmal anstrengen werden, damit wir nochmal so etwas Tolles erleben dürfen.

(Lilli und Rebecca, 5b)

 
prev next

Theaterbesuch der Klassen 9

Im Februar haben sich die Klasse 9a und 9b im Theaterhaus das Stück „Was heißt hier Liebe“ angeschaut.

In dem Stück geht es um Paul und Paula, die ihre erste Liebe gemeinsam erleben – mit allem, was dazugehört. Der erste Kuss, Krach mit den Eltern, Angst vor den ersten Berührungen, Zurechtkommen mit dem Körper in der Pubertät und vielem mehr.

Highlight war mit Sicherheit der Mut einer unserer Schülerin. Ein Mädchen wurde auf die Bühne gebeten. Milena meldete sich als Einzige freiwillig. Sie wurde für ihren Mut mit einem Kuss von dem äußerst charmanten Schauspieler belohnt.

Ansprechende Musik, Fragen und sehr direkte Antworten, die die Jugendlichen bewegen, haben den Vormittag im Theaterhaus zu einem schönen Erlebnis gemacht.

Mit dem Theaterbesuch konnten wir den Schülerinnen und Schülern die Welt des Theaters hoffentlich ein bisschen näher bringen.

 

Klassenausflug der 8b in die Sprungbude

Am Mittwoch, den 13.9.2017, war die Klasse 8b zusammen mit der Klassenlehrerin Frau Weismann und der stellvertretenden Klassenlehrerin Frau Strehle bei einem Ausflug in der Sprungbude Stuttgart, die sich in Cannstatt befindet. Die Klasse wurde mit diesem Ausflug überrascht, da dieser schon vor den Ferien geplant war, doch dann nicht umgesetzt wurde. Die Fahrt zur Sprungbude war sehr entspannt, doch weniger waren es die Schüler/innen.

Die Ankunft in der Sprungbude war sehr angenehm, doch bevor alle springen durften, bekamen wir eine Einweisung, um Verletzungen zu vermeiden und die Regeln kennenzulernen.

Anschließend zog die Klasse sich um, es gab spezielle Socken, die extra zum Springen verwendet werden mussten. Dann gegen 11.00 Uhr  war es soweit. Die Schülerinnen und Schüler durfte nun endlich springen, doch schon nach den ersten 15 Minuten waren einige erschöpft, aber alle haben diesen Ausflug ausgekostet und sind bis zum Ende weiter gesprungen.

Um 12.30 Uhr musste die Klasse die Halle verlassen und der Ausflug war somit beendet. Den Schülern/innen und  als auch den beiden Lehrerinnen hat dieser Ausflug sehr gefallen.

 
prev next